Zur Übersichts-Seite
  Die Wildvogel - Pflegestelle Semd 2007

Projekte
 - Vogelpflege
  > Bericht 2007
Nach den Umwälzungen im Vorjahr normalisierte sich der Betrieb der Wildvogel-Pflegestelle in Semd in 2007 wieder. Insgesamt waren 481 Vögel aufgenommen worden.
Die Bildfolge zu diesem Jahr zeigt daher auch wieder Beispiele von Pfleglingen:
Jungvögel bei der Einlieferung

Verwaister Haussperling und eine Amsel auf der Hand ihrer Pflegerin.

(Bild Pirmin Ehrhardt)
 
 
Junger Sperling beim Füttern

Nun heißt es füttern, Ersatznest und Käfig reinigen, füttern....
Hier erhält der Sperling mit einem Glasspatel einen speziellen Futterbrei.

(Bild Pirmin Ehrhardt)
 
Befiederte Jungvögel

Nach acht Tagen Versorgung und Pflege erinnern die beiden schon eher an fertige Vögel.

(Bild Pirmin Ehrhardt)
 
Voliere mit Fütterung für die Freigelsassenen

Mit dem Gefiederkleid wächst auch die Selbstständigkeit. Nach der Volierenphase gelangen die Vögel in Freiheit. Für die Übergangszeit steht vor der Voliere noch ein Futterspender zur Verfügung.

(Bild Pirmin Ehrhardt)
 
Jungkuckuck in der Station

Ein seltener Pflegling war 2007 ein Jungvogel des Kuckucks. Zunächst einer Greifvogel-Station als Sperber avisiert, wurde die Art nach genauerer Betrachtung noch erkannt und nach Semd umdirigiert.

(Bild Pirmin Ehrhardt)
 
 

  Zurück zum Projekt