Zur Übersichts-Seite
Berichte zu Aktivitäten 2019
Der Verein
- Arbeitsfelder
- Bericht 2021
- Bericht 2020
- Bericht 2019
- Bericht 2018
- Bericht 2017
- Bericht 2016
- Bericht 2015
- Bericht 2014
- Bericht 2013
- Bericht 2012
- Bericht 2011
- Bericht 2010
- Bericht 2009
- Bericht 2008
- Bericht 2007
- Bericht 2006
- Bericht 2005
- Bericht 2004
- Satzung
- Mitgliedschaft
 
Projekte
 
Spenden
 
Laden
 
Börse
 
Termine
 
Partner
 
Kontakt
 
 
Über folgende Aktivitäten finden Sie hier Berichte
(aktualisierte Teile sind mit * gekennzeichnet):
Vereinsleben Projekte / Förderungen sonstige Aktivitäten
JHV
Mausohr-Bahnhof 8.4.
Singvogel-Pflegestelle
Birdrace
Fledermausfest 1.6.
Pflegestellen fördern
Kelterfest 3.10.
Buchmarkt Otzberg
Märchen- & Sagentage
Präsenz 2019
 
Vorstand:

Vorsitz: Christoph Kolmet
Stellvertreterin: Susanne Diehl
Kassenführung: Gerd Hauser
Antiquarischer Buchmarkt: Traditionsveranstaltung zum letzten Mal
Einsortieren der Bücher (D. Diehl)
Mit einem Hauch von Wehmut wurde der diesjährige Buchmarkt aufgebaut. Da der Betrieb von Museum und Gaststätte im Mai eingestellt wird, fand der Buchmarkt auf der Veste Otzberg zum letzten Mal statt.
Das Förderwerk bedankt sich für die langjährige gute Zusammenarbeit beim Museumsteam. Die Treue der Kunden wurde dieses Jahr mit einem großzügigem Rabatt auf Bücher belohnt - auch um die Lagerhaltung auf die zukünftigen Bedürfnisse auszurichten.
Vorlauf vor der Eröffnung: Das Einsortieren der Bücher nach dem Buchtransport (Bild: Dirk A. Diehl).
Der Markt verlief gut; trotz der kräftigen Rabatte waren die Einnahmen mit denen der Vorjahre vergleichbar. Tatsächlich war der gute Abverkauf zunächst auch im Lager spürbar. Aber mit den nächsten Haushaltsauflösungen stieg der Bücherpegel bereits wieder beträchtlich an und so wird dem Förderwerk die Ware nicht ausgehen...
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
Aktion beim Erfahrungsaustausch Fledermauspflege für den Mausohrbahnhof

Wohl wegen der relativ geringen Beteiligung am Erfahrungsaustausch blieb der Erfolg der Werbung bei dieser Veranstaltung zur Unterstützung des Mausohr-Bahnhofs etwas hinter den Erwartungen zurück. Immerhin konnte eine größere Spende für den Mausohr-Bahnhof verbucht werden, bei dem im Moment einige kostspielige Arbeiten abgeschlossen (Instandsetzung von Dach & Fassade der Güterhalle) bzw. in Arbeit sind (Kanalsanierung, Wiederherstellung der Toilettenanlagen, Erneuerung der Elektrik im Erdgeschoß).
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
Wildvogel-Pflegestelle Semd muß regulären Betrieb einstellen

Private Gründe brachten die Betreiberin zu diesem Schritt. Dies ist ein großer Verlust für die Gemeinschaft der Wildtier-Pflegestellen in unserer Region. Die Leistungen von Frau Ehrhardt in den Jahren ihres Pflegestellen-Betriebes sind unglaublich und wurden aus gutem Grund auch mit dem Umweltpreis des Kreises Darmstadt-Dieburg gewürdigt. Tausende von Vögeln - in manchen Jahren alleine mehr als 850 Individuen - hat Frau Ehrhardt aufgenommen und vielen eine zweite Chance in der Freiheit gegeben. Mit ihren profunden Kenntnissen stand sie auch anderen Aktiven in der Vogelpflege beiseite und hat damit viel zur Qualitätsverbesserung der Versorgung von Wildvögeln in den Stationen beigetragen. Für diese Leistung möchte sich das Förderwerk - auch im Namen der zahlreichen Pfleglinge - bei Frau Ehrhardt bedanken. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft.
Das Ende der Förderung der Wildvogel-Pflegestelle Semd möchte das Förderwerk Natur dazu nutzen, auch seine Förderung von Wildtier-Auffangstellen neu zu konzipieren, um auch in Zukunft eine bestmögliche Unterstützung der Stationen zu erreichen.
 
"Frisches" Wetter beim Birdrace dämpft die Artenzahl
Eisregen und Nebel beim Birdrace
Auch 2019 nahm das Eulenteam Förderwerk Natur am bundesweiten Birdrace teil. Die Liste füllte sich schwerfällig, der Vormittag war von Eisregen und anderen Witterungsunbilden geprägt, die erst am Nachmittag endgültig endeten. Doch selbst unter diesen Bedingungen gelang es dem Fahrradteam, mehr als hundert Arten nachzuweisen.
Eisregen sorgt für neblige Luft. Schwierige Bedingungen beim Birdrace (Bild: Dirk A. Diehl).
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
Ehrgeizige Ziele am Mausohrbahnhof vor dem Fest fast erreicht
Übergabe FLedermausmodell am Mausohr-Bahnhof
Bis zum Fledermausfest am 1. Juni sollte die Toilettenanlage in Betrieb und die Elektrik im Erdgeschoß erneuert sein. Beides klappte nur fast; bei der Toilettenanlage waren es am Schluß Lieferverzögerungen für Teile der als Behindertentoilette ausgelegten Damentoilette; bei der Elektrik die vielen Änderungen, die sich aus neuen betrieblichen Aspekten für Ausstellung und Ausstattung ergaben. Gut kam die "wieder eröffnete" Toilette an und auch die mechanische Mutteruhr, mit der die neu im Erdgeschoß installierten Bahnhofsuhren gesteuert werden, fand viel Beifall.
Das Förderwerk erfreute die Bahnhofsbetreiber, indem es bei der Begrüßung ein originalgetreues Modell eines Mausohres für die Arbeit im Bahnhof überreichte.
Übergabe des Mausohr-Modells (Bild: Dirk A. Diehl).
Stand des Förderwerk am Mausohr-Bahnhof
Der Stand des Förderwerk Natur (Bild: Dirk A. Diehl).
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
Förderung von Vogel-Auffangstationen mit Grumbach

Mit dem Wegfall des Förderprojektes "Singvogel-Pflegestelle Semd" stellt das Förderwerk Natur seine Förderungen in diesem Sektor nicht ein. Zwei Singvogel-Auffangstationen wurden nun mit einer Arbeitserleichterung ausgestattet: Für eine private Station in Weiskirchen und das Artenschutzprojekt "die Feder" von Frau Stallzus in Darmstadt beschaffte das Förderwerk Natur Aufzuchtkästen für Jungvögel. Herumjonglieren mit Wärmekissen und Luftbefeuchtern entfällt nun; Temperatur und Luftfeuchte einstellen, einschalten und das Gerät sorgt für die gewünschten Bedingungen. Dank des freundlichen Entgegenkommens des Herstellers Grumbach konnten die Geräte sogar etwas größer ausfallen als geplant, was bei dem hohen Jungvogelaufkommen in den beiden Stationen sicher nicht verkehrt ist.
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
Späte Jahreshauptversammlung nach prall gefüllter erster Jahreshälfte

Viel Arbeit beim Förderwerk neben dem regulären Arbeitspensum - von der Unterstützung bei den Arbeiten am Mausohr-Bahnhof angefangen über die Hilfe beim Ausräumen des Museums auf der Veste-Otzberg, dem langjährigen Partner des Förderwerk Natur - führte in diesem Jahr zu einem späten Termin für die Jahreshauptversammlung am 21. September. So konnten die Mitglieder bei dieser Gelegenheit auch die Arbeitsfortschritte am derzeitigen Hauptförderprojekt Mausohr-Bahnhof selbst feststellen: Eine Große Leinwand hängt im Vorführraum, Lichtleisten - vom Museum Veste Otzberg übernommen - sorgen für Beleuchtung und die neue Toilettenanlage waren die herausragenden Neuerungen.
Der Jahresrückblick enthielt dann auch das eine oder andere "zum letzten Mal", was die Teilnahme an Veranstaltungen des Museum Veste Otzberg anging. Auch der antiquarische Buchmarkt, der seither im Januar auf der Veste stattfand, ist Geschichte; der Vorstand konnte keinen Ersatzstandort finden. Das Jahr schloß immerhin mit einem guten Ergebnis für die Förderung der Projekte ab: insgesamt wurden ca. 22.000 Euro zur Projektförderung aufgeboten. Auch wenn nach der Schließung des Museums Veste Otzberg einige seither recht umsatzstarke Veranstaltungen wegfallen, blickt der Vorstand optimistisch in die Zukunft. Mit den freiwerdenden Zeitkapazitäten können andere Wege zur Einwerbung von Geldmitteln für den Naturschutz verstärkt oder neu angegangen werden.
Die Versammlung war mit der Arbeit ihres Vorstandes zufrieden und er wurde einstimmig entlastet.
Besprochen wurde dann noch die anstehende Änderung bei den Förderprojekten. Der Wegfall des Förderprojektes "Wildvogel-Pflegestelle Semd" wurde zum Anlaß genommen, eine Neustrukturierung der Projekte in der Wildtierpflege zu besprechen. Ziel ist eine höhere Flexibilität bei der Förderung von Wildtier-Pflegestellen in der Region (Die neue Struktur finden Sie unter Projekte). Angesprochen wurde außerdem eine Förderung des Artendatenbank-Projektes der Naturschutzverbände in der Region Darmstadt. Eine Beschlußfassung dazu soll in der JHV 2020 erfolgen, wenn die zukünftigen finanziellen Möglichkeiten klarer abgeschätzt werden können.
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
"Gewinnen mit Spinnen" wieder das Motto des Förderwerk Natur beim Kelterfest

Nach einer Pause baute das Förderwerk Natur beim Kelterfest an der Naturschutzscheune Reinheimer Teich wieder sein beliebtes Gewinnspiel "Gewinnen mit Spinnen" auf.
Stand gewinnen mit Spinnen (D. Diehl)
Es sprang damit in die Bresche, die durch fehlende Äpfel für den sonst üblichen Obstverkauf entstanden war. Das dann doch besser als angekündigte Wetter und wohl auch der Wegfall mancher Kelterfeste durch mangelnde Obstmengen führte zu einem guten Besuch des Festes und brachte auch viele Interessenten zum "Spinnen ziehen". Da die meisten Gewinne aus Spenden stammten, gewann so auch die Natur kräftig mit.
Ein letzter Funktionstest beim "Spinnen ziehen" vor dem Ansturm (Bild: Dirk A. Diehl).
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
Mittelalterlich in Reichelsheim

Bei den Märchen- und Sagentagen unterstützt das Förderwerk den Fledermausschutz Südhessen und die Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz im Odenwald (AGFO)
Zelt Thirk zu Langstadt Reichelsheim 2019
"Mittelalterlich" machen die beiden Organisationen seit einigen Jahren bei den Märchen- & Sagentagen in Reichelsheim mit. Ziel ist es, Menschen an dieser Veranstaltung für Fledermäuse zu begeistern und Mitstreiter für den Fledermausschutz zu gewinnen. Das Förderwerk war mit seinen Fledermausmodellen dabei und verkaufte die eine oder andere Kleinigkeit zu Gunsten des Projektes Mausohr-Bahnhof.
Das Zelt von "Thirk zu Langestat" - dem Ritter mit dem ungewöhlichen Wappentier - mit Spiel- und Mitmach-Station in Reichelsheim/Odw. (Bild: Dirk A. Diehl).
 
Im Überblick - Präsenz des Förderwerk Natur e.V. auf Veranstaltungen 2019

(Aktivitäten mit Schwerpunkt Verkauf - etwa Flohmärkte oder unser Büchermarkt - sind in grau geschrieben)
12./13.1. Buchmarkt auf der Veste Otzberg
19./20.1. Buchmarkt auf der Veste Otzberg
26./27.1. Buchmarkt auf der Veste Otzberg
2./3.2. Buchmarkt auf der Veste Otzberg
16./17.2. Sächelchesmarkt auf der Veste Otzberg
23./24.2. Sächelchesmarkt auf der Veste Otzberg
2./3.3. Sächelchesmarkt auf der Veste Otzberg
20.3. Büchertisch bei Veranstaltung NABU Langstadt
31.3. Verkaufstisch bei Ausstellungseröffnung zum Saisonstart an der Naturschutzscheune Reinheimer Teich
6.4. Verkaufstisch bei Tagung 50 Jahre HGON AK Dieburg an der Naturschutzscheune Reinheimer Teich
7.4. Verkaufstisch und Werbe-Aktion Mausohr-Bahnhof beim 8. Erfahrungsaustausch Fledermauspflege Frankfurt.
4.5. Birdrace unter Beteiligung des Eulenteam Förderwerk Natur
11.5. Verkaufstisch bei AGFO-Fledermausveranstaltung
1.6. Teilnahme am Fledermausfest am Mausohr-Bahnhof Mümling-Grumbach
16.6. Verkaufstisch beim GEO-Tag der Natur an der Naturschutzscheune
20.-23.6. Unterstützung des Museumsteams beim Burgflohmarkt auf der Veste Otzberg
7.7. Teilnahme am Flohmarkt der Höfe in Wald-Amorbach
24.8. Teilnahme an der Münsterer Fledermausnacht
31.8. Teilnahme an der Frankfurter Fledermausnacht
31.8. Verkaufsartikel auf der Seligenstädter Fledermausnacht
7.9. Fledermausnacht an der Naturschutzscheune Reinheimer Teich
21.9. Jahreshauptversammlung am Mausohr-Bahnhof Mümling-Grumbach
3.10. Aktion beim Kelterfest an der Naturschutzscheune
26./27.10. Märchen- und Sagentage Reichelsheim / Odenwald
24.11. Herbsttagung der HGON in Kronberg (Taunus)
7.12. Lengschder Nikolausmarkt in Babenhausen-Langstadt
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
Impressum
Datenschutz Sie befinden sich hier: Der Verein > Berichte 2019