Zur Übersichts-Seite
  Berichte zu Aktivitäten 2005
Der Verein
- Arbeitsfelder
- Bericht 2017
- Bericht 2016
- Bericht 2015
- Bericht 2014
- Bericht 2013
- Bericht 2012
- Bericht 2011
- Bericht 2010
- Bericht 2009
- Bericht 2008
- Bericht 2007
- Bericht 2006
- Bericht 2005
- Bericht 2004
- Satzung
- Mitglieder
 
Projekte
 
Spenden
 
Laden
 
Börse
 
Termine
 
Partner
 
Kontakt
 
 
Über folgende Aktivitäten finden Sie hier Berichte
(aktualisierte Teile sind mit * gekennzeichnet):
Vereinsleben sonstige Aktivitäten
Zum Bericht über die Jahreshauptversammlung Zum Bericht über den Buchmarkt Otzberg
Zu Berichten über Teilnahme an Flohmärkten.
Projekte / Förderungen
Schlüsselübergabe Naturschutzscheune Zur Übersicht über sonstige Verkaufsaktionen
Vorstand:

Vorsitz: Christoph Kolmet
Stellvertreter: Frank Ludwig Diehl
Kassiererin: Dorothea Schmid-Schönbein
    Buchmarkt auf der Veste Otzberg
An den Wochenenden des 8./9., 15./16. und 22./23. Januar richtete das Förderwerk Natur e.V. gemeinsam mit dem Museum Veste Otzberg den inzwischen schon fast traditionellen Markt für antiquarische Bücher und Schallplatten aus. Auch in diesem Jahr wurde der Markt im Korporalshaus auf der Veste Otzberg gut angenommen. Und das war auch gut so, denn das Angebot war so groß wie noch nie: Erstmals erreichte das Gewicht der angebotenen Büchermenge zwei Tonnen. Das Angebot umfaßte Bücher aus allen Fachgebieten. Insbesondere Belletristik, aber auch Geschichte, Orts- und Landeskunde war reichlich vorhanden.
Zur besonderen Atmosphäre des Marktes trägt das besondere Ambiente des Korporalshauses ebenso bei wie die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen die Büchersuche ausklingen zu lassen. Der Erlös wurde zu gleichen Teilen zwischen dem Museum und dem Förderwerk Natur e.V. aufgeteilt.
 
 
Bilder Otzberg
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
 


  Jahreshauptversammlung am 4.3.05
Auf der Jahreshauptversammlung berichtete der Vorstand über das erste Geschäftsjahr. Die Entwicklung des Förderwerk Natur e.V. wurde auch vom Plenum positiv gesehen und der Vorstand einschließlich der Kassenführung entlastet.
Desweiteren wurde der Internetauftritt des Förderwerk Natur vorgestellt, der nun weitgehend fertig entwickelt ist.

An Vorhaben für 2005 wurden genannt:
- Einrichtung eines Ladens und Beginn des Verkaufs in Langstadt
- Präsenz bei Fledermaus-Lifeübertragungen mit einem Verkaufstand.
- Erstellung einer Mausohr-Postkarte, als Werbemittel für den Fledermausschutz
- Teilnahme an Flohmärkten mit Sachspenden für den Naturschutz
Außerdem wurden Überlegungen angestellt, wie "Massenware", die beim Büchermarkt auf dem Otzberg schwer verkäuflich ist, angeboten werden könnte.

Im Anschluß an die Jahreshauptversammlung hielt Dirk Diehl einen Vortrag über Pflegestationen für Wildvögel und stellte dabei unser Förderprojekt 0402 "Wildvogel - Pflegestelle Semd" vor.
Zum Thema Wildvogel-Pflege
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
Auf dem Flohmarkt Dieburg am 28.5.05
Das Förderwerk Natur hatte einen Stand auf dem Flohmarkt. Neben diversen Waren gab es Informationsblätter des Förderwerk Natur und den gemeinsamen Veranstaltungskalender von NABU und HGON im Altkreis Dieburg. Bei ca. 32 ° C im Schatten liefen die Verkäufe eher schleppend. Der Umsatz war wohl aus diesem Grund wenig erfreulich. Die guten Gespräche mit einer Reihe von Besuchern und das Interesse, das dem Förderwerk Natur entgegengebracht wurde, entschädigte die Akteure etwas für die Mühen.
 
Nur im Schatten war es am Stand auszuhalten.... (Bild: Susanne Diehl).
 

Flohmärkte, bei denen das Förderwerk Natur mit einem Stand vertreten war:
28.05.2005 Flohmarkt der Jungen Union in Dieburg.
19.06.2005 Flohmarkt des BUND Groß-Umstadt.
10.09.2005 Flohmarkt des Stadtjugendring Groß-Umstadt.
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
 
zum Thema:
Life-Schaltung
Life-Schaltungen aus Mausohr-Wochenstuben,
bei denen das Förderwerk Natur mit einem Stand vertreten war:
 
24.06.2005 Fledermaus-Informationsveranstaltung in der Kirche von Bad Sooden-Allendorf speziell für Kinder.
25.06.2005 Fledermaus-Life-Schaltung in der Kirche von Waldkappel. Zunächst eine Veranstaltung für Kinder, dann Life-Übertragung bis zum Ausflug.
02.07.2005 Fledermaus-Life-Schaltung im ehemaligen Kloster von Schlüchtern. Zunächst eine Veranstaltung für Kinder, dann Life-Übertragung bis zum Ausflug.
Bilder aus Schlüchtern
 
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
Sonstige Veranstaltungen, bei denen das Förderwerk Natur mit einem Stand vertreten war:
03.06.2005 Fledermaus-Abend des NABU Groß-Zimmern mit Vortrag und Exkursion.
01.07.2005 Fledermaus-Abend mit Exkursion der NABU-Gruppe Spachbrücken.
13.08.2005 Fledermausnacht in Niddatal-Assenheim: Fest, Informationen, Basteln, Kultur, Verkauf.
27.08.2005 Fledermausnacht Darmstadt: Informationen, Basteln, Kultur, Verkauf.
03.09.2005 Fledermausnacht in Frankfurt (StadtWaldHaus): Informationen, Basteln, Kultur, Verkauf.
08.10.2005 Tag der offenen Tür rund um den Reinheimer Teich: Verkauf von Büchern für das Projekt Naturschutzscheune
14.10.2005 Verkaufsstand mit Fledermaus-Artikeln beim Monatstreffen der Naturschutz-Verbände im Altkreis Dieburg anläßlich des Fledermausvortrages von Bernd Stein.
29.10.2005 Verkaufsstand mit Fledermaus-Artikeln bei der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft FLedermausschutz Hessen (AGFH), LAG des NABU Hessen.
Bilder aus Assenheim
 
Bilder Naturschutz-Scheune
 
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
 
Teilnahme des Förderwerk Natur bei der Schlüsselübergabe des Förderprojektes "Naturschutzscheune am Reinheimer Teich"
Bilder vom 13.7.2005

Am 13.7.2005 fand die offizielle Schlüsselübergabe an der Scheune am Reinheimer Teich statt. Die Verbände HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz) und NABU (Naturschutzbund Deutschland) hatten so die Gelegenheit, sich und das Projekt "Naturschutzscheune" erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren. Rund einhundert Gäste nutzten die Möglichkeit, sich die Örtlichkeit gewissermaßen im Ausgangszustand anzuschauen.
Das Förderwerk Natur e.V. war mit einem Stand vertreten und reihte sich unter den Gratulanten ein, wobei ein weiterer finanzieller Beitrag zum Ausbau der Scheune (unser Förderprojekt 0403) überreicht wurde.
 
 
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
 
Eine Postkarte für das Fledermaushaus in Greifenstein-Allendorf!

Nun ist sie da - die Postkarte mit Mausohr-Motiv zur Förderung des Fledermaushauses der HGON in Greifenstein-Allendorf. Schon bei der Jahreshauptversammlung in der Planung, konnte erst nach längerer Suche eine geeignete Aufnahme aus einer Mausohr-Wochenstube gefunden werden.
Das Motiv sollte eine interessante Situation aus dem Leben in der Wochenstube darstellen, da die Karte vorwiegend im Fledermaushaus in Greifenstein-Allendorf angeboten werden soll. Dort hat man die Möglichkeit, das Geschehen per Infrarot-Kamera mitzuverfolgen.
So sieht die neue Postkarte nun aus. (Bild: Karl Kugelschafter)
Ein Teil der Auflage verbleibt beim Förderwerk, um bei den Verkaufsständen an verschiedenen Orten auf das Haus aufmerksam zu machen und die Auflage durch den Verkauf zu finanzieren, da das Fledermaushaus seinen Anteil kostenfrei vom Förderwerk Natur erhält.

Auf der Herbsttagung der HGON am 11.9.05 wurden die Postkarten für die Verwendung im Fledermaushaus Greifenstein-Allendorf übergeben. Herr Fippl nahm die Karten mit Freude entgegen und begann noch auf der Tagung mit dem Verkauf. Die HGON ist Trägerin des Fledermaushauses.
Mehr Informationen über das Fledermaushaus Greifenstein- Allendorf erhalten Sie auf den Seiten der HGON, die Sie über nebenstehende Schaltfläche erreichen.
Hinweis: Sie verlassen bei Betätigung der Schaltfläche die Seiten des Förderwerk Natur.
Übersichts-Seite Zum Seitenanfang / Übersicht
Impressum Sie befinden sich hier: Der Verein > Berichte 2005